Einsätze

Tierrettung

Sonntag, 03. Juni 2012

Um 18:46 Uhr lösten die Meldeempfänger aus und riefen zu einer Hilfeleistung. Stichwort: Tierrettung. Acht Rinder sind bei einem landwirtschaftlichem Betrieb in eine Güllegrube gefallen. Nach Klärung der Lage wurde umgehend die Feuerwehr Sankt Jürgen nachalarmiert, die über ein für diesen Zweck eigens konstruiertes Viehrettungsgerät verfügen. Die Kameraden aus Sankt Jürgen leuchteten die Einsatzstelle im Stall aus und schickten einen mit Wathosen und Atemschutzgeräten ausgerüstenen Trupp in die Grube, um das Vieh in Position zu treiben.
Mit Hilfe des Sankt Jürgener "Viehrettungssatzes" und dem geschickten Einsatz eines Hoftracs innerhalb der Stallungen konnte das Vieh aus der Grube befreit und der Einsatz gegen 21 Uhr beendet werden.
Ein Tierarzt begleitete den Einsatz und sorgte für das Wohlbefinden der befreiten Rinder. Alle acht Rinder waren nach der Rettung wohlauf.

[zu den Bildern]