Einsätze

Großbrand in Worphausen

Donnerstag, 24. Mai 2012

Gegen 0:30 Uhr löste der Meldeempfänger aus und alarmierte zu einem Feuer in Worphausen. Ein Fachwerkhaus stand in Flammen, die Nachbarn benachrichtigten die Bewohner des Hauses und bewahrten sie vor schlimmeren. Sie wurden mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Offenbar kamen bei dem Brand zwei Hunde ums Leben.
Die Leitstelle beschrieb uns die Lage mit "Haus in Vollbrand". Die Ortsfeuerwehren Worphausen, Sankt Jürgen und Lilienthal/Falkenberg waren bereits an der Einsatzstelle und entschieden sich dazu die zwei verbleibenden Ortswehren nachzualarmieren. Der Auftrag für die Ortsfeuerwehren Heidberg und Seebergen war, bei der Löschwasserversorgung zu unterstützen. Zudem wurden Atemschutzgeräteträger abgelöst und somit bei der Brandbekämpfung unterstützt.
Das Fachwerkhaus brannte bist auf die Grundmauern nieder. Die Brandursache war noch unklar.

[zu den Bildern]

[siehe auch: nonstopnews.de]