Einsätze

Gewässerverunreinigung

Sonntag, 09. Oktober 2011

Um 15:49 Uhr wurde die Feuerwehr Heidberg via Meldeempfänger zu einer Hilfeleistung gerufen. Grund hierfür war eine Gewässerverunreinigung in der Wörpe.
Nach Eintreffen an der Einsatzstelle war jedoch keine sonderlich große Verunreinigung zu erkennen, so dass ein Eingreifen für nicht notwendig erschien. Der weitere Verlauf der Wörpe wurde noch überprüft, keine nennenswerten Verunreinigungen waren hierbei erkennbar. Auch die Lilienthaler Wehr, die über Funk von der Gewässerverunreinigung erfuhren, überprüften ihren Wörpeabschnitt ohne Befund.
Die Abbildung links zeigt die Ölsperre der Feuerwehr Grasberg. Diese wurde bereits Stunden zuvor auf Höhe des Grasberger Klärwerkes ausgelegt.

[zu den Bildern]