Einsätze

Brand im Martinskrankenhaus - 3. März 2009

Was als Großeinsatz angekündigt wurde, entpuppte sich glücklicherweise als Kleinbrand.

Gegen 19:30Uhr wurde der Meldeempfänger ausgelöst.

Wenn die Stimme des Meldeempfängers einen bereits auf das Schlimmste vorbereitet, in dem sie einen Brand im lokalen Krankenhaus meldet, macht man sich nach dem Ausrücken schon so seine Gedanken, was einen wohl erwarten wird. Es erlöste uns bei der Anfahrt zur Einsatzstelle bereits ein Funkspruch, dass keine weiteren Einsatzkräfte mehr benötigt werden und alles unter Kontrolle sei.

Da wir bereits auf Anfahrt waren, überzeugten wir uns noch selbst und machten uns ein Bild vom Einsatzgeschehen. Glück gehabt, kein Unglück an diesem Abend!


Quelle des Zeitungsartikels: Weser-Kurier